Autor Thema: Hardwareabschaltung (15.08.2006)  (Gelesen 5022 mal)

Kreuvf

  • Administrator
  • Großgrundbesitzer
  • *****
  • Beiträge: 252
    • Profil anzeigen
    • Kreuvfs Contentspeicher (王)
Hardwareabschaltung (15.08.2006)
« am: August 15, 2006, 09:57:16 »
Kommentare zum Artikel "Hardwareabschaltung" abgeben.

MaC

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
    • http://www.macslab.de/
Re: Hardwareabschaltung (15.08.2006)
« Antwort #1 am: August 17, 2006, 20:01:25 »
lol, aber da kann ich allumfassend nur zu sagen: Windows is doof! ;)
Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen nur der Belustigung des Lesers.
Besuch doch mal meine Prvate Homepage: http://macslab.de/ Web Design einmal anders!

Lady Mog

  • OW-Gilde [OW]
  • Bauer
  • **
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
    • Guild-Wars.Info
Re: Hardwareabschaltung (15.08.2006)
« Antwort #2 am: August 21, 2006, 14:56:16 »
Ich schätze bei Linux kommen nie Fehlermeldungen :)
Sows wie auf dem Bild hab ich noch nie gesehn und ich nutze doch schon ne Weile Windows XP.
Mag aber daran liegen, dass ich DVDs auf der Playstation gucke.

MaC

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
    • http://www.macslab.de/
Re: Hardwareabschaltung (15.08.2006)
« Antwort #3 am: August 30, 2006, 18:25:58 »
Ich schätze bei Linux kommen nie Fehlermeldungen :)

Nunja, ich denke doch, dass Linux auch die ein oder andere Fehlermeldung hat.
Aber ich denke, diese sind dann etwas konkreter und bieten auch die möglichkeit zu abhilfe.
Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen nur der Belustigung des Lesers.
Besuch doch mal meine Prvate Homepage: http://macslab.de/ Web Design einmal anders!

Kreuvf

  • Administrator
  • Großgrundbesitzer
  • *****
  • Beiträge: 252
    • Profil anzeigen
    • Kreuvfs Contentspeicher (王)
Re: Hardwareabschaltung (15.08.2006)
« Antwort #4 am: August 31, 2006, 09:44:53 »
Und da man die Möglichkeit hat genau nachzuvollziehen was in welcher Sekunde wie geschehen ist (Open Source), kann man auch herausfinden wie man das Problem umgehen kann. Und man hat die Möglichkeit zu wissen, ob die verwendete Software oder das Betriebssystem schuld ist.